Mentor*innen-Ausbildung für unternehmensinternes Mentoring

Ein WIN/WIN-Modell für die Praxis

Was tun, für die erfahrenen Führungskräfte im Unternehmen, die aufgrund ihrer Leistung prädestiniert für einen nächsten Karriereschritt wären, den das Unternehmen aber gerade nicht anbieten kann?

Eine Antwort, von der alle Beteiligten profitieren, ist das unternehmensinterne Mentoring.
Die unternehmensinternen Mentor*innen profitieren von den abteilungsübergreifenden Dialogen mit jungen Mitarbeiter*innen und davon, sich selbst in einer sinnstiftenden neuen Rolle weiterzuentwickeln. Und davon den Grad der eigenen Sichtbarkeit erweitern zu können ebenso, wie von dem Einblick in Themenstellung aus anderen Unternehmensbereichen. Und die Mentees kommen in Kontakt mit einem Mentor, der mit den Gegebenheiten des Unternehmens vertraut ist. Ein weiterer Mehrwert auf Seiten der PE besteht darin, einen Baustein für die Entwicklung erfahrener Führungskräfte anbieten zu können, der die Kompetenz dieser Kräfte angemessen würdigt.

Angebot
Ausbildung unternehmensinterner Mentore*innen mit supervidierter Praxiserfahrung

Für
Diese Ausbildung eignet sich als Weiterbildungsmaßnahme für ausgewählte Führungskräfte ebenso gut, wie als als Baustein in einem Management-Entwicklungsprogramm.

Struktur
Bewährt hat sich folgende Struktur:

  • Über einen Zeitraum von 2 Monaten finden 5 Lernveranstaltungen statt, in denen die Teilnehmenden sich mit den Grundsätzen des Mentorings und mit ihrer zukünftigen Rolle als Mentor*in vertraut machen.
  • Zwischen den Sitzungen erproben sich die Teilnehmenden in ersten Dialogprozessen. Mit Aufnahme ihrer ersten Mentorenaufgabe im Unternehmen beginnt die 5-monatige Supervisionsphase der Ausbildung.

Soll die Mentor*innen-Schulung als Baustein in ein anderes Programm integriert werden, kann sich auch eine andere Struktur als sinnvoll ergeben.

Inhalte 
Die Veranstaltungsinhalte werden in enger Abstimmung mit den Personalverantwortlichen auf die individuellen Rahmenbedingungen und die Kultur des Unternehmens angepasst.

Wichtige Themenkomplexe, die in jedem Fall behandelt werden sind:

  • Mentoring vs. Coaching vs. Führung
  • Organisatorische Aspekte
  • Ethische Aspekte
  • In die Mentor*innen-Rolle finden

Kontakt Wenn Sie erwägen, eine Mentor*innen-Ausbildung im Unternehmen anzubieten, rufen Sie einfach an: +49 (0)211.30185519
oder schicken Sie mir eine E-Mail mit einer Rückrufbitte: Terminvorschlag